Ginnheimer Kurve – Neue Wege zum Riedberg

Die Ginnheimer Kurve

Lückenschluss der U-Bahn Frankfurt zwischen Bockenheimer Warte und Ginnheim. Mit der U4 zum Campus Westend, zur Bundesbank und zum Riedberg! Spätestens seit die neue U 9 mit der Eröffnung der Riedbergstrecke („D IV“) im Dezember 2010 als Quartierlinie außerhalb des Stadtzentrums am Rand Ginnheims endet, dürfte auch dem Letzten klar sein, dass der Verzicht auf den Tunnel von der Bockenheimer Warte nach Ginnheim eine schmerzhafte Lücke im Stadtbahnnetz hinterlassen hat. Die Schließung der Lücke brächte nicht nur die Bewohner der nördlichen Stadtteile – Frankfurt wächst vor allem im Norden – schneller an den Hauptbahnhof und in die Innenstadt, sie würde auch die A-Strecke in der Eschersheimer Landstraße erheblich entlasten.


Aktuelles
Netzplan: © Rhein-Main-Verkehrsverbund


Lesen Sie auf den folgenden Seiten über die Notwendigkeit des Lückenschlusses, den Streckenverlauf der Ginnheimer Kurve, die entscheidenden Vorteile, unsere Aktionen und tragen Sie sich als Unterstützer unseres Projektes ein.

© 2016 Initiative »Rettet die U5«   ●   Impressum   ●   Login   ●   Letzte Änderung dieser Seite: 12. August 2015
Von „http://www.ginnheimer-kurve.de/Projekte/GK/Startseite